Ausgedruckt von http://uckermark.city-map.de/city/db/081802010400/gramzow-aeltester-ort-der-uckermark

Gramzow - ältester Ort der Uckermark

Voll unter Dampf

Bildurheber: Museumsverband Brandenburg, Ludwig Rauch

Dampf, Diesel oder Elektro:
Die Lokomotive ist die Königin von Gramzow. Hier, mitten zwischen Prenzlau und Schwedt, stoßen die Besucher in Gramzow auf das Eisenbahnmuseum für Privat- und Kleinbahnen. Originalstücke, Schautafeln, Anschauungs- und Funktionsmodelle sollen den Besuchern die Geschichte der Lokomotive veranschaulichen. Wie wurden Gleise gebaut? Wie funktionierte die Fernmeldetechnik? All das wird hier erläutert.

Während sich die Kinder in einer Spielbahnanlage vergnügen, können die Großen sich an der schmalspurigen Handhebeldraisine versuchen und werden dabei bestimmt ganz schön ins Schwitzen geraten.

Im Freigelände und Schuppen stehen Lokomotiven, Triebwagen, Waggons und Arbeitsfahrzeuge, die jedem ermöglichen, die Perspektive des Lokführers einzunehmen. In Gramzow schlägt außerdem das organisatorische Herz der Uckermärkischen Musikwochen, die hier vor Ort, aber auch in Schwedt, Angermünde und anderen Orten der Uckermark über die Bühnen gehen. Zum Glück ist auch das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin in der Nähe, so dass auch Wanderer und Radler zu ihrem Recht kommen.

Bildurheber: Museumsverband Brandenburg, Ludwig Rauch

Auch sonst haben Gramzow und die umliegenden Orte des Amtes Gramzow für ihre Besucher viel zu bieten.

Da ist zum Beispiel die weithin sichtbare Klosterruine oder die malerische Landschaft am Oberuckersee. Dieser ist ein sehr sauberer und klarer See, wo Sie einen Campingplatz finden und viel Natur.

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen