Ausgedruckt von http://uckermark.city-map.de/city/db/081802012100/grosssteingrab-zwischen-muerow-und-frauenhagen

Großsteingrab zwischen Mürow und Frauenhagen

Bildurheber: Frank Preuß

Auf einem Stein an der Straße ist zu lesen:

Großsteingrab - Geschütztes Bodendenkmal - errichtet um 2600 vor unserer Zeit.

Ein Besuch lohnt sich vor allem im Frühjahr, wenn die Schlehenhecke blüht.

Bildurheber: Frank Preuß

Das Grab ist ein in Nordwest-Südost-Richtung orientierter erweiterter Dolmen von 2,46 x 0,96 bis 1,36 Metern Abmessung.

1965 wurde die Anlage durch das Museum für Ur- und Frühgeschichte Potsdam untersucht.

Bildurheber: Frank Preuß

Gefunden wurden Skelettreste eines Mannes und einer Frau, Scherben eines Trichterbechers und anderer Gefäße, Gefäßreste der Kugelamphoren-Kultur, Bruchstücke von zwei Spinnwirteln sowie Querschneider und Klingen aus Feuerstein.

Bildurheber: Frank Preuß

Vom Hügel hat man einen schönen Blick über die Landschaft der Uckermark bei Angermünde zwischen Mürow und Frauenhagen.

Text und Fotos © Internetmarketing Frank Preuß 2006
Ausführliche Informationen zum Großsteingrab bei Mürow und weiteren Großgräbern in der Uckermark entlang der märkischen Eiszeitstraße finden sich auf den Seiten der Märkischen Eiszeitstraße.

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen