Ausgedruckt von http://uckermark.city-map.de/city/db/081802015500/wassermuehle-gollmitz

Wassermühle Gollmitz

Bildurheber: Frank Preuß

Besuch am größten funktionierenden Wasserrad von Berlin-Brandenburg.

Kai Rogozinski, Mühlen- und Naturfreund aus Berlin, hat in jahrelanger, leidenschaftlicher Arbeit einen der schönsten Mühlenstandorte der Uckermark reaktiviert.

Dieser Mühlenstandort wurde laut Ortschronik von Gollmitz zusammen mit dem Ort Gollmitz 1296 das erste Mal urkundlich erwähnt.

Das jetzt bestehende Mühlengebäude wurde 1724-1745 erbaut und in den letzten Jahren grundlegend saniert.

Dabei wurden Teile von historischen Mahlsteinen in Wand und Boden eingelassen.

Bild vergrößern: Gollmitzer Mühle (70 kByte)

Bildurheber: Frank Preuß

Sie können im Museum der Wassermühle Gollmitz, das sich über 4 Etagen erstreckt, Mühlentechnik aus mehreren Jahrhunderten bestaunen und sich von Herrn Rogozinski erklären lassen.

So finden Sie hier 1 Schrotgang, 2 Walzenstühle von 1880 und 1927, 1 Quetsche von 1880, 2 Sichter, 1 Schälmaschine und 1 Grießputzmaschine (die beiden letzteren sind noch defekt).

Bild vergrößern: Am Walzenstuhl (70 kByte)

Bildurheber: Frank Preuß

Die Mühle ist noch voll funktionstüchtig zur Mehlherstellung geeignet. Beeindruckend, wenn diese Technik zur Vorführung und zum Schaumahlen in Betrieb genommen wird.

Bild vergrößern: Antriebsräder der Mühle (51 kByte)

Bildurheber: Frank Preuß

Das 2005 neu erbaute Zuppinger Wasserrad hat einen Durchmesser von 6m und liefert den ununterbrochenen Antrieb für einen Generator, der bis zu 12 KW Strom erzeugt.

Bild vergrößern: Zuppinger Wasserrad (62 kByte)

Bildurheber: Frank Preuß

In der Gollmitzer Mühle und in ihrer Umgebung haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Freizeit zu gestalten.

Mühlenführung, Schaumahlen und Eintrittspreise nach Absprache.
Sie können im Mühlenmuseum Feste und Feiern ausrichten bzw. Seminare abhalten.

Bild vergrößern: Am Wasserrad (98 kByte)

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen