Ausgedruckt von http://uckermark.city-map.de/city/db/081802017900/nationalpark-biosphaerenreservat-schorfheide-chorin

Nationalpark Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Bildurheber: Frank Preuß

Bildurheber: Frank Preuß

Im Zuge des Nationalparkprogramms im Land Brandenburg wurde das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin 1990 gegründet. Im selben Jahr wurde es durch die UNESCO anerkannt. Das Reservat ist das zweitgrößte Naturschutzgebiet in Deutschland.

Bildurheber: Frank Preuß

Es liegt in den Landkreisen Uckermark, Barnim, Märkisch-Oderland und Oberhavel und hat eine Fläche von 1291 km². Die Schorfheide als Kerngebiet ist ein zusammenhängendes Waldgebiet von ca. 200 km². Durchquert wird das Gebiet von einer sehr alten, aber kulturhistorisch wertvollen Kopfsteinpflasterstraße.

Bildurheber: Frank Preuß

Die Landschaft im Biosphärenreservat verdankt ihr heutiges Gesicht der jüngsten Eiszeit - der Weichselvereisung, die vor 15.000 Jahren endete. Eine reichgegliederte Landschaft, die ein regelrechtes Lehrbuch der Eiszeit darstellt.
Das stille, dünnbesiedelte Land, der Wechsel zwischen ausgedehnten Wäldern und weiten Offenlandschaften, der Reichtum der Landschaft an unterschiedlichen Strukturen auf engstem Raum bilden die Grundlage für eine Fülle von Tier- und Pflanzenarten.

Bildurheber: Frank Preuß

Eine Funktion des Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin ist es, durch nachhaltige Landwirtschaft den Erhalt bedrohter Nutzpflanzen (alte Getreide-, Gemüse-, Obst- und Kartoffelsorten) zu gewährleisten.
Das Biosphärenreservat liegt mit seinem Ostteil in einer der trockensten Landschaften Deutschlands und hat eine stark subkontinentale Prägung. Das Klima ist gekennzeichnet durch eine rasche Frühlingserwärmung, heiße Sommer mit viel Sonnenschein, aber auch durch kalte Winter.

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen