Ausgedruckt von http://uckermark.city-map.de/city/db/081802018500/altkuenkendorf-bei-angermuende

Altkünkendorf bei Angermünde

Bildurheber: Frank Preuß

Altkünkendorf ist eines der schönsten und ältesten Dörfer der Uckermark.

1287 erstmals urkundlich erwähnt, bietet es auch heute trotz seiner geringen Größe seinen Bewohnern und kultur- und naturliebenden Besuchern verschiedene Attraktionen.

Bildurheber: Frank Preuß

Die 2001 und 2003 restaurierte Kirche (Stüler-Bau) mit ihrer Orgel bietet den passenden Raum für Musikveranstaltungen. So ist auch sie im August eine Spielstätte der Uckermärkischen Musikwochen.

Der Kirchturm darf bestiegen werden und bietet beste Aussichten auf die umliegenden Hügel und den nahen Heiligen See und den Wolletzsee.

Ebenso sind Kirchen-Führungen durch eine zertifizierte Kirchenführerin nach Anmeldung (Tel. 033 337/306) möglich.

Bildurheber: Frank Preuß

Unweit der Kirche findet sich ein Rastplatz für Wanderer und Radfahrer. Im nebenan liegenden Imbiss können die nach den Anstrengungen der Wanderungen nötigen Erfrischungen bezogen werden.

Auch Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im Ort. Im schön restaurierten Gutshaus oder in einem avantgardistischen Holzhaus.

Von Altkünkendorf aus können verschiedene Sehenswürdigkeiten wie die Glambecker Mühle, die Stützpunkt und Veranstaltungsort des Nationalparks Schorfheide-Chorin ist, oder der mit 139 Metern höchste "Berg" der Gegend, der Blocksberg, erwandert werden.

Die Gegend um Altkünkendorf ist zum großen Teil Naturschutzgebiet. Es wurde das UNESCO Schutzgebiet Zur Großen Wiese zur Ansiedlung der Großen Rohrdommel eingerichtet, in dem viele Vogelbeobachtungen möglich sind.

Bildurheber: Frank Preuß

Bilder und Text © Frank Preuß city-map Uckermark 2005

Karten & Stadtpläne
In der Region suchen